An alle meine Verwandten

Ein Spiel zum schauen und hören

Eine Frau, ein Koffer, eine Schreibmaschine…  und Briefe.

Briefe Ihrer Verwandten - Ihres Großvaters, Ihrer Tante, Ihrer Mutter, beginnend 1944.

Versatzstücke aus früheren Zeiten lassen Erinnerungen aufsteigen.

Vor dem Hintergrund von Kriegs-und Fluchterfahrungen, dem Kaufrausch der 50er Jahre, dem satten Wohlstand der späten 70er, bleibt die ungestillte Sehnsucht nach Verbundenheit, 

bleibt der Versuch der eigenen Verortung –gerade mit und trotz dieser Verwandtschaftswurzeln.

Idee, Gestaltung, Spiel: Silke Ohlert

Dramaturgie: Cornelia Sturm

Musik: Ulrike Dangendorf

Spieldauer: 55 min

Bühnenfläche: 6m x 7m x 3,50m Höhe

Die erste öffentliche Aufführung fand statt am 6. Juni 2009 im Rahmen der 4. Fladunger Museums-und Theaternacht.

Eine Produktion des flur-theaters