Hans hat eine gute Zeit. Er arbeitet als Müller, hat ein schönes Zimmer, gutes Essen, wird geschätzt und doch, seine Sehnsucht heimzukehren ist zu groß. Er macht sich auf den Weg. 

     

Ausgestattet mit einem großen Klumpen Gold. Hans trifft allerlei unterschiedliche Menschen und Tiere und kommt dabei auf den Geschmack des Tauschens. Und wer bleibt am Schluss der Gewinner und wer der Verlierer?

 

Eine Burleske, in der das Publikum mit viel Sprachwitz und sich verwandelnden Bildern eingeladen ist, gewohnte Wertmaßstäbe auf den Kopf zu stellen.

Hans im Glück

Ein Spiel zur Schau von einer Frau und einem Maler

Spiel und Ausstattung: Silke Ohlert

Bühnenbild und Regie:  Uwe Harreck

Musik: Daniela Pototschnik

 

Für alle Menschen ab 8 Jahren

 

Spieldauer: ca. 50 min

Aufbauzeit: 1h

Lichteinrichtung: 1h

Abbauzeit: 45min

 

Technische Voraussetzungen:

Bühnengröße: 5,5m auf 3,40m, Höhe: 3m

Raum muss verdunkelbar sein

Scheinwerfer mit insgesamt 2000 Watt müssen angeschlossen werden können oder eine vor Ort vorhandene Lichtanlage kann verwendet werden 

Tonanlage sollte vorhanden sein

 

Maximale Zuschauerzahl: 100

Eine Produktion des flur-theaters